3. Mannschaft aktuelles 2017

Heimmannschaft siegt in Essen

MSC Wesel 2 ist Meister der Saison 2017

HMC III holt zwei Punkte

Spitzenergebnis Markus Hellwig 89 Schlag

Am 20. August 2017 fand der fünfte und letzte Spieltag der Saison 2017 der NBV Landesliga I statt. Gastgeber war der 1. Essener CGC Blau-Gold auf seiner Kleincobigolfanlage in Vogelheim. Erneut konnten alle SpielerInnen bei gutem Wetter spielen, nachdem es beim Training in den Wochen zuvor sowohl Hitzeschlachten als auch Regenwetter gegeben hatte; lediglich im letzten vierten Durchgang fielen bei den letzten 6 Paarungen einige Tropfen Regen.Gleichwohl konnten nur wenige SpielerInnen richtig gute Ergebnisse erzielen. Für viele war die Anlage und die besonderen Hindernisse gewöhnungsbedürftig und auch die unmittelbar neben der Anlage stattfindenden lautstarken Fußballturniere forderten der Konzentration der SpielerInnen einiges ab.

Die Heimmannschaft legte mit 120 Schlag gleich eine Marke vor, die sie im zweiten Durchgang wiederholen konnten und sodann nur noch einmal von einer anderen Mannschaft erreichte wurde, nämlich im zweiten Durchgang von den Brechtenern. Alle anderen Mannschaftsrunden endeten mit höheren Ergebnissen.

Nach dem zweiten Durchgang übernahmen die Brechtener dann den Vizeplatz des Spieltages und gaben diesen bis zum Turnierende nicht mehr ab. Mit 494 Schlag lagen sie letztlich nur 6 Schlag hinter der Heimmannschaft, die mit 488 Schlag den Spieltag gewann. Wesel folgte mit 507 Schlag auf dem Dritten Platz und HMC III mit 542 Schlag auf dem vorletzten Platz; bei den Paffendorfern fehlten mehrere Spieler und nur mit Hilfe von Trudi Cöln gelang es, überhaupt 5 Spieler an den Start zu bringen; die Mannschaft beendete das Turnier mit 578 Schlag.Da wesel mit 27 Punkten in den Spieltag gestartet war, reichte der dritte Platz, um die Saison 2017 als Sieger der NBV-Landesliga 2017 zu beenden; Vizemeister wurde MGC Dormagen-Brechten III.

Die Drittvertretung des HMC Büttgen wird als Liegenletzte wohl absteigen und in der Saison 2018 erneut versuchen, direkt wieder in die Landesliga aufzusteigen; hierzu bedarf es weiterer ein oder zwei Stammspieler, die von ihren beruflichen und privaten Belastungen her ausreichend trainieren können.

Jeweils beste Einzelspielerergebnisse beim Spieltag in Essen (Kleincobigolf, 4 Runden):

MGC Dormagen-Brechten:  Markus Hellwig               89 Schlag

MSC Wesel II:                         Oliver Rathjens              97 Schlag

BGC Schloß Paffendorf:        Michael Kohnke            102 Schlag

Essener CGC Blau-Gold:      Dustin Raffler                  95 Schlag

HMC Büttgen III:           Dennis Hohn                        102 Schlag

Für den HMC III gingen in Essen für die Mannschaft an den Start:

Rainer Kirberg              116 Schlag

Rene Wieser                 113 Schlag

Dennis Hohn                 102 Schlag

Kristin Kraft-Efinger    120 Schlag

Reinhard Haubeil         112 Schlag

Manfred Schöbel           104 Schlag

Als Einzelspieler traten für den HMC an:

Markus Faßbender       113 Schlag

Achim Wilsch                123 Schlag

Mabel Ahrentropp         113 Schlag

 

Büttgen, den 20. August 2017

Verfasserin: KKE

 

Geteilter Tagessieg in Wesel

MSC Wesel 2 und Essener CGC Blau Gold

HMC III erneut Letzter des Spieltages

Am 11. Juni 2017 fand der vierte und vorletzte Spieltag der Saison 2017 der NBV Landesliga I statt beim MSC Wesel. Nachdem die ersten drei Spieltage auf Miniaturgolfsystem gespielt wurden, wurde nun auf Beton gespielt. Wie bei den vorangegangenen drei Spieltagen war bestes Golfwetter angesagt, nachdem in den Wochen zuvor die Trainingseinheiten teilweise bei schwülwarmen oder sehr heißem Wetter absolviert wurden. Kurz bevor die letzten Einzelspieler aus dem vierten Durchgang kamen begann leichter Regen, der die Ergebnisse aber nicht mehr beeinflussen konnte. Der Spieltag selbst war von einigen Top-Ergebnissen mit teilweise Bundesliganiveau geprägt; es wurden 16 sog. Blaue Runden (Ergebnisse von 24 oder weniger Schlag) gespielt.

Sofort spielten die Gäste aus Essen stark auf und beendeten den ersten Durchgang mit der besten Mannschaftstagesrunde von 124 Schlag bei 5 gewerteten Spielern, wobei sowohl Anita Stamm als auch Winfried Lüttenberg eine 22-Runde gelang, was die besten Einzelrunden des Tages bleiben sollten. Die Heimspieler des 1. MSC Wesel 2 folgten mit 132 Schlag. Der MGC Dormagen-Brechten III blieb dran mit 136 Schlag.

Bereits zu dieser Zeit waren die Paffendorfer und die Drittvertretung des HMC Büttgen weit abgeschlagen mit 151 Schlag bzw. 164 Schlag. Den vorletzten Platz konnte Paffendorf während des gesamten Spieltages nicht verlassen, ebenso konnte Büttgen den letzten Platz nie abgeben; die Leistungen, die viele Büttgener in zahlreichen Trainingsrunden zuvor gezeigt hatten, konnten leider am Spieltag selbst nur von wenigen Spielern abgerufen werden.

Es war das schon bekannte Kopf-an-Kopf Rennen zwischen Wesel und Essen, wobei auch die Brechtener immer auf eine Schwäche dieser beiden Mannschaften „lauerten“. Die Essener führten nach dem zweiten Durchgang (139 Schlag) mit 4 Schlag vor den Heimspielern, holten im dritten Durchgang (139) weitere 2 Schlag Vorsprung gegenüber den Weselanern (402 : 408) heraus und Brechten folgte mit 412 Schlag. Nachdem die Essener den vierten Durchgang mit 137 Schlag beendet hatten und ein Gesamtergebnis von insgesamt 539 Schlag vorweisen konnten, drehte der Schlussspieler von Wesel, Marco Bettger, erneut auf. Nach 26, 24 und 26 Schlag erzielte er im letzten Durchgang die drittbeste Einzelrunde des Tages mit 23 Schlag und führte damit die Heimmannschaft schlaggleich an die Essener heran, so dass die Punkte der Tagesplätze 1 und 2 zwischen Wesel und Essen geteilt werden mussten. Mit 99 Schlag in 4 Beton-Runden erzielte Marco das zweitbeste Spieltagsergebnis. Der MGC Dormagen- Brechten III folgte mit 550 Schlag auf dem dritten Tagesplatz und liegt insgesamt mit 24 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Tabelle wird angeführt von Wesel mit 27 Punkten.

Eine absolute Spitzenleistung zeigte der Weseler Einzelspieler Waldemar Neuwirth mit 96 Schlag (25, 24, 23, 24)! Herzlichen Glückwunsch!

Erstmals ist nach vielen Jahren Spielpause Rainer Kirberg (HMC Büttgen III) wieder als aktiver Spieler angetreten und hat mit 131 Schlag ein ordentliches Betonergebnis erzielt; er spielte an Platz 1 der Büttgener Mannschaft. Dennis Hohn spielte an Platz 2 und wurde – erneut – Mannschaftsbester mit 116 Schlag, wobei auch er die im Training zuvor noch besseren Ergebnisse nicht wiederholen konnte; Josef Meyer (137 Schlag) und Reinhard Haubeil und Manfred Schöbel mit jeweils 126 Schlag und Rene Wieser mit 121 Schlag konnten ihre Trainingsleistungen ebenfalls nicht abrufen, wobei Josef berufsbedingt nicht soviel trainieren konnte. Als Einzelspieler erzielte Markus Faßbender 119 Schlag, Petra Wilsch (129) und Achim Wilsch (125) konnten ihren in vielen Trainingsrunden gezeigten Fleiss nicht in besseren Ergebnissen umsetzen. Mabel Ahrentropp erzielte ein Ergebnis von 130 Schlag.

Der HMC Büttgen III ist damit bereits jetzt so gut wie sicher bereits abgestiegen, er hat bisher nur 2 Punkte in vier Spieltagen erreichen können und der derzeitige Tabellenvorletzte, Paffendorf, hat bereits 12 Punkte.

Man kann sagen: auf Beton gibt es noch viel Erfahrung und Spielpraxis zu sammeln für den HMC III.

Jeweils beste Einzelspielerergebnisse beim Spieltag in Wesel (Beton, 4 Runden):

MGC Dormagen-Brechten:  Markus Hellwig                    104 Schlag

MSC Wesel II:    Waldemar Neuwirth                         96 Schlag

BGC Schloß Paffendorf:     Nico Kücükalemdar    110 Schlag

Essener CGC Blau-Gold:    Winfried Lüttenberg    104 Schlag

HMC Büttgen III: Dennis Hohn                                 116 Schlag

Der letzte Spieltag der Landesliga 1 findet am 20. August 2017 in Essen (Cobigolf) statt.

Büttgen, den 11.Juni 2017

Verfasserin: KKE

 

 

Zweiter Tagessieg des MGC Dormagen-Brechten II

Zwei 19-er und eine 18-er Runde

Am 21. Mai 2017 fand der dritte Spieltag der Saison 2017 der NBV Landesliga I auf der Heimanlage des MGC Dormagen Brechten III auf der Anlage in Dormagen-Hackenbroich statt, wobei erneut bei gutem, trockenem und dieses Mal sogar windstillem Wetter gespielt werden konnte. Auf der anspruchs-vollen Bahn in Hackenbroich zeigten gleich mehrere Spieler tolle Spielleistungen, vor allem die Heimspieler trumpften auf. Nachdem beim vorangegangenen Spieltag in Büttgen nur 7 Spielern Ergebnisse von jeweils unter 100 Schlag für die vier Runden gelangen, war in Hackenbroich das Leistungsniveau deutlich besser. Gleich vier Spielern gelangen Ergebnisse unter 90 Schlag und weiteren10 SpielerInnen gelangen Ergebnisse unter 100 Schlag. Insgesamt gingen 30 Mannschaftsspieler und 11 Einzelspieler an den Start.

Bekanntermaßen stehen die Mannschaften der jeweiligen Heimplätze immer besonders unter Druck und wiederholt war es in der Vergangenheit so, dass die Gastgeber in Dormagen-Hackenbroich nicht unbedingt auch die Gewinner des Spieltages waren. Aber am 21.5.2017 sollte dies der dritten Mannschaft des MGC Dormagen Brechten problemlos gelingen.

Nach dem ersten Durchgang lagen die Heimspieler mit einer 119-er Runde drei Schlag vor den Essenern, denen mit einer 124 die Paffendorfer folgten und mit 125 die Weseler. Bereits in diesem Durchgang lagen die Büttgener mit 129 auf dem letzten Platz. Nach einem glänzenden zweiten Durchgang der Heimspieler, bei dem Martin Lanfer und Markus Hellwig mit jeweils 19 Schlag auftrumpften und Joachim Pfundt mit einer 18! folgte, gelang dem MGC Dormagen-Brechten III eine Mannschaftsrunde von 106 Schlag bei 5 gewerteten Spielern, die natürlich die beste Mannschaftsrunde des Tages war und bleiben sollte. Damit war der Grundstein für den Tagessieg der Brechtener gelegt, der letztlich eine deutliche Deklassierung aller anderen Spieltagsteilnehmer darstellte. Die Führung gaben die Brechtener bis zum Schluss des Spieltages dann nicht mehr ab; sie gewannen mit souveränen 450 Schlag, herzlichen Glückwunsch!

Es entwickelte sich zwischen Wesel II und Paffendorf ein spannender Kampf um die Plätze 2 und 3. Nach dem zweiten Durchgang lagen beide Mannschaften schlaggleich mit 244 auf dem zweiten Platz. Wesel ließ dann im dritten Durchgang etwas nach und Paffendorf erzielte vier grüne Runden und so lagen sie mit 364 Schlag fünf Schlag vor den Weselern. Im vierten Durchgang kam es dann erneut auf jeden einzelnen Schlag an. Den Weselern gelang hier mit 119 Schlag ein ähnlich guter Durchgang wie in der zweiten Runde, den Paffendorfern leider mit 125 Schlag nicht, so dass letztlich Paffendorf mit nur einem Schlag Rückstand auf die Weseler Spieler den dritten Platz belegte (489 Schlag) und Wesel mit 488 Schlag den Vizetagessieg einfuhr. Dieser Schlag führte dazu, dass die Weseler mit den Brechtenern nun punktgleich – jeweils mit 20 Punkten – die Tabelle der Landesliga 1 anführen.

Der Essener CGC Blau- Gold belegten mit 493 Schlag den vorletzten Platz.

Die Büttgener konnten am Ende des zweiten Durchgangs ein einziges Mal den letzten Platz verlassen und lagen mit 248 Schlag zwei Schlag vor den Essenern. Den dritten und vierten Durchgang beendeten sie dann mit den schlechtesten Mannschaftsrunden des Tages mit 132 und 130 Schlag und belegten dann am Ende des Spieltages den letzten Platz. Nur einem einzigen Spieler gelang ein Ergebnis unter 100 Schlag, wie gewohnt war Dennis Hohn der beste Büttgener auf dem Platz. Mit dieses Mal ungewöhnlich hohen Abstand folgte der zweitbeste Büttgener mit 105 Schlag (Manfred Schöbel und Rene Wieser), mit 106 folgte Josef Meyer und mit 108 Schlag Kristin Kraft-Efinger, mit 113 komplettierte Reinhard Haubeil die Mannschaft. Insgesamt eine relativ schlechte Leistung angesichts des sehr guten Wetters am Spieltag. Dem HMC III fehlt, wie sich bereits zu Beginn der Saison abzeichnete, mindestens ein konstant spielender guter Spieler mit Ergebnissen unter 100 Schlag in vier Runden. Nachdem die Büttgener in der Saison 2016 erst den Aufstieg in die Landesliga geschafft haben, wird der nun anstehende Kampf gegen den direkten „Wiederabstieg“ sehr hart werden an den beiden bevorstehenden Spieltagen, die auf fremden Terrain in Wesel (Beton) und Essen (Cobigolf) stattfinden.

Jeweils beste Einzelspieler der Mannschaften beim Spieltag in Büttgen:

MGC Dormagen-Brechten: Markus Hellwig              85 Schlag

MSC Wesel II:    Stefan Seifert                                   94 Schlag

BGC Schloß Paffendorf:     Nico Kücükalemdar      89 Schlag

Essener CGC Blau-Gold: Theo Klein und Thomas Barke mit

jeweils 96 Schlag

 

 

HMC Büttgen III: Dennis Hohn                                 98 Schlag

 

Der nächste Spieltag der Landesliga 1 findet am 11. Juni 2017 beim MSC Wesel II.

 

Büttgen, den 21. Mai 2017

Verfasserin: KKE

 

Souveräner Sieg des MGC Dormagen-Brechten III in Büttgen

  1. MSC Wesel II Zweiter

Heimmannschaft wird Vorletzte

 

Die dritte Mannschaft des HMC war Gastgeber des zweiten Spieltages der Saison 2017 am 30. April. Sonniges Wetter begleitete die 30 Mannschafts- und 18 Einzelspieler durch den langen Spieltag. Einziger Wermutstropfen waren durch kräftige und unregelmäßige Windböen an windempfindlichen Bahnen schwer kontrollierbare Ballverläufe. Auf der anspruchsvollen Bahn in Büttgen gelangen 6 Mannschaftspielern und einer Einzelspielerin, der Heimspielerin Kristin Kraft-Efinger, Ergebnisse unter 100 Schlag in 4 Runden.

 

Die Weseler, die den Spieltag in Paffendorf gewonnen hatten, wollten auch beim Spieltag in Büttgen möglichst viele Punkte einfahren; die SpielerInnen aus Dormagen-Brechten wollten diesem Vorhaben von Anfang an Paroli bieten und hatten dabei Verstärkung aus der Bundesliga erhalten durch Stephan Bremicker und Martin Lanfer.

 

Die Heimspieler des HMC Büttgen III – ihr Mannschaftsführer Helmut Efinger konnte ihr Training in den vergangenen Tagen nach längerer Krankheit wieder begleiten – lagen nach dem ersten Durchgang mit einer mäßigen Leistung von 126 Schlag zwar noch auf Platz 1, verschenkten dann aber den Spieltag praktisch im zweiten Durchgang. Die Brechtener hatten den ersten Durchgang mit 128 Schlag beendet und drehten sie danach mit der zweitbesten Mannschaftsrunde des Tages (116 Schlag) auf und gaben die Führung danach nicht mehr ab. Markus Hellwig (MGC Brechten III) gelang in diesem zweiten Durchgang die beste Einzelrundes des Tages mit 19 Schlag! Die Heimspieler lieferten dagegen mit 138 Schlag die schlechteste Mannschaftsrunde des kompletten Spieltages ab, allein Manfred Schöbel schaffte hier eine grüne Runde. Die Brechtener drehten im dritten Durchgang noch weiter auf und lieferten hier mit 114 Schlag den besten Tagesdurchgang ab: alle ihre Spieler erzielten hier eine grüne Runde. Mit 358 Schlag als Zwischenergebnis nach 3 Runden führten sie souverän vor Wesel, die mit 386 Schlag folgten; auf dem dritten Platz lag hier der 1. Essener CGC Blau-Gold mit 388 Schlag; die Heimspieler folgten mit 394 Schlag und Paffendorf mit 398 Schlag.

Die Brechtener ließen daraufhin nichts mehr anbrennen und fuhren mit einer 124-Runde im vierten Durchgang und insgesamt 482 Schlag einen ungefährdeten, souveränen Tagessieg ein. Markus Hellwig war hier mit 88 Schlag nicht nur der beste Spieler von Brechten sondern auch der beste Spieler des Spieltages in Büttgen insgesamt! Herzlichen Glückwunsch.

Auch die Spielerinnen aus Wesel drehten erneut auf und erzielten mit 119 Schlag im vierten Durchgang ein sehr gutes Ergebnis. Mit insgesamt 505 Schlag belegten sie den Vizeplatz des Spieltages in Büttgen.

Der Kampf um Platz 3 wurde sehr knapp. Büttgen spielte im vierten Durchgang eine 126 und Essen eine 131; letztlich lagen die Essener mit 519 Schlag Gesamtergebnis nur einen Schlag vor den Büttgenern. Die Paffendorfer belegten mit 526 Schlag den letzten Platz in Büttgen.

Jeweils beste Einzelspielgebnisse der Mannschaften beim Spieltag in Büttgen:

MGC Dormagen-Brechten III: Markus Hellwig                   88 Schlag

HMC Büttgen III:                   Manfred Schöbel          89 Schlag

MSC Wesel 1966 II:   Oliver Rathjens und Stefan Seifert

jeweils                                      97 Schlag

BGC Schloß Paffendorf:     Nico Kücükalemdar    100 Schlag

Essener CGC Blau-Gold:    Dustin Raffler              103 Schlag

 

Weitere Ergebnisse unter 100:

HMC Büttgen III:                   Dennis Hohn                        97 Schlag

MGC Dormagen-Brechten: Stephan Bremicker     98 Schlag

HMC Büttgen III:                   Kristin Kraft-Efinger              98 Schlag

MGC Dormagen-Brechten: Joachim Pfundt           99 Schlag

Der nächste Spieltag der Landesliga 1 findet beim MGC Dormagen-Brechten III am 21. Mai 2017 statt.

Büttgen, den 30. April 2017

Verfasserin: KKE

 

 

________________________________________

Auswärtssieg des 1. MSC Wesel II in Paffendorf

Heimmannschaft wird Zweiter

HMC Büttgen III leider Letzter

In der NBV Landesliga 1 fand am 2. April 2017 der erste Spieltag der Saison 2017 auf der Heimanlage des BGC Schloß Paffendorf statt; die regulären vier Spielrunden konnten von allen Teilnehme-rinnen bei hervorragendem Wetter absolviert werden: kein Wind, frühlinghafte warme Temperaturen und im Gegensatz zum Tag zuvor kein Regen. Gleichwohl ließen die Ergebnisse in der kompletten ersten Runde und bei den allermeisten SpielerInnen auch in den weiteren Runden sehr zu wünschen übrig und zeigten wohl die Auswirkungen der langen Winterpause. Von den fünf Mannschaften zu je 6 Spielern gelangen ganzen 4 Spielern im ersten Durchgang eine sog. Grüne Runde.

Nach dem ersten Durchgang Lagen zwei Mannschaften schlaggleich vorne mit je 127 Schlag: 1. Essener CGC „Blau- Gold“ und die Neulinge der Liga, die Büttgener, die in der vergangenen Saison zum ersten Mal im Kombiligenbetrieb gestartet waren und die Bezirksliga gleich gewonnen hatten und nun das erste mal in der Landesliga starten, wo sie statt der seit Jahren gewohnten drei Spielrunden nun vier Spielrunden absolvieren müssen.

Leider konnten die Büttgener diesen gelungenen Start in den nächsten drei Runden nicht fortsetzen und verloren einen Platz nach dem nächsten: nach dem zweiten Durchgang lagen sie auf dem dritten Platz, nach dem dritten Durchgang bereits auf dem letzten Platz und hier blieben sie auch nach dem vierten Durch-gang und mussten die „rote Laterne“ mitnehmen. Mit einem Gesamtergebnis von 529 Schlag lagen sie deutlich 21 Schlag hinter dem Vorletzten, den SpielerInnen aus Essen. Tagessieger wurde der 1. MSC Wesel II (eigentlich Betonspieler) mit 494 Schlag deutlich vor der Heimmannschaft, die mit 503 Schlag den Vizetagessieger stellte; dritter wurde der MGC Dormagen-Brechten III mit 507 Schlag. Bester Spieler war der Paffendorfer Kücukalemdar mit 89 Schlag und als einziger Spieler des Tages mit vier gründen Runden.

Nahezu alle 12 gestarteten Büttgener zeigten viele Schwächen an den sog. As-Bahnen; hier besteht noch einiger Trainingsbedarf. Der Mannschaftscoach Helmut Efinger konnte krankheitsbedingt in Paffendorf weder an den Trainingstagen noch am Spieltag anwesend sein und sein Sachverstand und Motivationsfähigkeit, die ihren Teil zum Sieg der Bezirksliga in der Saison 2016 beigetragen haben, wurden schmerzlich vermisst. Es besteht aber die Hoffnung, dass er die Mannschaft bald wieder unter-stützen kann.

 

Beste Einzelspieler des Spieltages in Paffendorf:

MSC Wesel 1966 II:             Stefan Seifert              91 Schlag

BGS Schloß Paffendorf:     Nico Kücükalemdar    89 Schlag

MGC Dormagen-Brechten: Markus Hellwig            91 Schlag

1.Essener CGC Blau-Gold: Michel Zazzi       101 Schlag

HMC Büttgen III:         Manfred Schöbel                 99 Schlag

Der nächste Spieltag der Landesliga 1 findet beim HMC Büttgen am 30. April 2017 statt.

 

Büttgen, den 02. April 2017

Verfasserin: KKE